Grußwort des Vorsitzenden

LIEBE WIRTSCHAFTSJUNIORINNEN UND –JUNIOREN, SEHR GEEHRTE
MITGLIEDER DES FÖRDERKREISES, LIEBE FREUNDE UND INTERESSENTEN,


ein Geschäft, das nur Geld einbringt, ist ein schlechtes Geschäft.


Diese Erkenntnis wird Henry Ford zugeschrieben. Der legendäre Automobilfabrikant wusste bere- its zu Zeiten der Industrialisierung: Es muss neben Rendite und Wachstum noch etwas anderes geben, das unternehmerisches Handeln lenkt. Hochglanzbroschüren bestätigen auch heute: Werte stehen hoch im Kurs. Unternehmenslenker treffen ihre Entscheidungen längst nicht mehr nur nach materiellen Kriterien, sondern sie folgen auch ideellen Maximen. Sie heften sich „Corporate Social Responsability“ an das Revers und dokumentieren ambitioniert, ökonomisch, sozial und ökologisch integer zu wirtschaften. Die einen tun das aus Überzeugung. Die anderen sind professionell genug, den insgesamt gestiegenen Erwartungen der Gesellschaft angemessen zu begegnen.

Für mich ist der Antrieb für ehrenwertes Handeln letztlich gar nicht wesentlich. Meine Motivation ist, dass wir Verantwortung übernehmen und dieses Bewusstsein auch verinnerlichen. Wir sind es, die Gesellschaft gestalten, Lebensqualität ermöglichen und Werte schöpfen. Ganz gleich, wie groß Betriebe sind und in welcher Höhe sie Umsätze bewegen: Wir Wirtschaftsjunioren in der Region Schwäbisch Hall und Crailsheim haben eine Vorbildfunktion. Und wir sind stolz darauf, in dieser so prosperierenden wie schönen Region leben und arbeiten zu dürfen. Das heißt für uns, dass wir Wissen teilen, über den Tellerrand hinausblicken und auch Projekte für Umwelt, Bildung und Kultur unterstützen. Das bedeutet auch, dass wir unseren Beruf als Aufruf verstehen, uns für unsere Region einzusetzen. Deshalb arbeiten wir eng mit den Kommunen und öffentlichen Institutionen zusammen. Ich freue mich sehr darüber, dass wir Herrn Landrat Gerhard Bauer für unsere Jahresveranstaltung im September gewinnen konnten. Er wird über soziale Verantwortung sprechen und den Dialog mit uns Wirtschaftsjunioren führen. Ich freue mich überdies auf viele intensive Begegnungen, neue Ideen und eine gute Zeit mit Ihnen und Euch gemeinsam.


Auf ein wertvolles Miteinander,

Herzlich Ihr
Rainer Metschke